Erste Herbstaussaaten

Nun war es soweit, wir haben damit begonnen einige unserer Pflanzen endgültig aus den Beeten zu entfernen um Platz für herbsttaugliche Gemüsesorten zu machen. Angefangen haben wir mit den Melonen. Unsere geernteten Zuckermelonen waren im Geschmack wunderbar süß und intensiv, und die Pflanzen hatten auch noch viele Blüten, mussten aber trotzdem Platz machen, da sie nicht mehr ausreifen würden. Mit unserer Wassermelone hatten wir kein Glück. Sie hatte nur eine einzige Frucht und als wir sie verkosten wollten, stellte sich heraus, dass sie schon überreif war.

Auch unsere Maispflanzen haben sich nicht so entwickelt wie erhofft. Durch die Hitze haben sich nur kleine Kolben gebildet, welche bereits leicht vertrocknet wirkten. Unsere Erdäpfel sind dafür eine wirkliche Freude. Groß und sehr gut im Geschmack. In die frei gewordenen Stellen setzten wir Kohlrabipflanzen und säten gelbe Buschbohnen, Chinakohl und Spinat aus. Ob die Bohnen noch werden, wird sich erst zeigen, denn eigentlich ist es schon ein bisschen spät um sie auszusäen.

Wir haben diese Woche im Garten wieder Besuch bekommen. Diesmal haben wir den interessierten TeilnehmerInnen des Seminars „Der Schulgarten als Lernort“, welches im Rahmen des Projektes „edugard“ von der Hochschule organisiert und abgehalten wird, unseren Therapiegarten gezeigt und Ihnen sehr gerne unser Projekt vorgestellt.

 

Erdäpfelernte Vorstellung unseres Projektes

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.