Gärtner mit Leib und Seele

Das Gartenwerk hat einige sehr treue Gärtner die Woche für Woche kommen, und das seit nun bereits einem Jahr. Einer dieser Gärtner ist Hemati, er ist 51 Jahre alt, kommt aus Afghanistan und lebt seit November 2015 mit seiner Familie in Österreich. Er ist verheiratet und hat vier Kinder, drei Burschen und ein Mädchen.

Bei einem Projekt der Caritas in der Pfeifergasse hatte Hemati die Möglichkeit 20 Monate lang einen Gemüsegarten zu bewirtschaften und sich sehr gute gärtnerische Kenntnisse anzueignen. In der Küche ist er ebenfalls ein Profi, da er über einen Zeitraum von zwei Jahren, ebenfalls bei der Caritas, täglich für 200 Personen gekocht hat. Bei den diversen kleinen Festen des Gartenwerks versteht Hemati es, alles wunderschön zu dekorieren und anzuordnen, vom Gemüse auf dem Teller bis zur gesamten Tischdeko.

Im Garten sät er gerne an, hat aber auch eine unglaubliche Ausdauer und Genauigkeit wenn es ums Unkrautjäten geht. Seine Lieblingsgemüsesorten sind Paprika, Paradeiser, Lauch, Melanzani und Erdäpfel, welche er bevorzugt mit frischem Basilikum oder Petersilie würzt und zubereitet. Für die meisten der anderen Gärtner aus Afghanistan, welche zwischen 20 und 30 Jahre alt sind, ist Hemati auch ein bisschen wie ein Ersatzvater, den man bei vielen Dingen um Rat fragen kann.

Hemati im Therapiegarten Hemati beim Lockern der Erde

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.