Schneiden, Zupfen, Trocknen

Diese Woche waren wir neben dem Jäten und ausgiebigen Gießen ganz mit der Verarbeitung einiger Pflanzen beschäftigt. Da bereits viele unserer Ringelblumen blühen, begannen wir damit die Blüten zu ernten um Ringelblumenbalsam herzustellen. Wir zupften die Blütenblätter ab, gaben sie in ein Glasgefäß und bedeckten sie mit Sonnenblumenöl. Nun haben die wertvollen Inhaltsstoffe der Blüten rund fünf Wochen Zeit um in das Öl überzugehen, bevor wir den Balsam anschließend fertigstellen.

Unsere zahlreichen Kräuter haben sich in den letzten Wochen prächtig entwickelt und so machten wir uns daran ihre Aromen zu konservieren indem wir sie trocknen. Wir legten die Blätter von Petersilie, Liebstöckel, Bohnenkraut, Oregano, Rosmarin und Zitronenmelisse sorgfältig in den Kräutertrockner, wo sie auf den Gitterböden gut durchlüftet werden und vor direktem Licht geschützt sind. Nächste Woche werden wir sie für die Herstellung eines schmackhaften Kräutersalzes weiterverarbeiten.

Beim Asiasalat haben wir im April, nachdem er im Glashaus bereits üppig geblüht hat, die Samenstände abgeschnitten und zum Trocknen aufgelegt. Jetzt war es dann soweit und wir machten uns daran, die einzelnen kleinen Samen aus den Hüllen zu holen um wieder Saatgut für die nächste Ernte zu haben.

Trocknen der Kräuter Samengewinnung beim Asiasalat

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.